USA Ostküste

 

mit New York - Washington - Philadelphia - Boston

und den Neuengland-Staaten

 

 

 

 

Der nördliche Teil der Ostküste der USA ist sicher eines der interesantesten Reiseziele der Welt. Hier trifft sich die alte europäischc geprägte Welt mit der neuen Welt,  in der sich die Kulturen der ganzen Welt im modernen Amerika vermischt haben. Dies findet seinen Ausdruck in  geschichtsträchtigen Monu-menten und  in der Architektur aus den Zeiten der der Besiedlung der Ostküste,

ab dem   im 17. Jahrhundert. Die ursprünglich europäisch geprägten Städte  verwandelten sich im Laufe der Zeit in  die mondernsten und mächtigen Metropolen der Welt. Die historischen Spuren dieser  nur etwa 400 Jahre jungen Geschichte Amerikas findet man hier auf Schritt und Tritt.  Auch wenn die höchsten Gebäude der Welt nicht mehr in Amerika stehen, bleibt Amerika das Land in dem die ersten Wolkenkratzer in den Himmel wuchsen. Keine Region ist durch permanente  Präsenz in den Medien so bekannt. Hier ist  Washington die größte Machtzentrale der Welt. New York wird oft gar als Hauptstadt der Welt bezeichnet. Der Sitz der Vereinten Nationen (UNO) und die Wal Street, die immer noch als das wichtigste Finanzzentrum der Welt gilt, unterstreichen diese Be-zeichnung. Auch die Städte Philadelphia und Boston haben für die Geschichte Amerikas eine herausragende Bedeutung und bieten ihren Besuchern unzählige Highlights.

 

Daneben ist   die herrlich vielfältige  Natur an der Atlantikküste Neuenglands und das beschauliche Leben in den kleinen fotogenen Hafenstädtchen und Fischerorten allein schon eine Reise Wert. 

 

Unser Reiseprogramm:

 

1. Tag   Deutschland – Washington DC

Unsere Reise beginnt mit einem Bustransfer zum Flughafen. Unsere Reiseteilnehmer holen wir möglichst heimatnah ab. Da im jetzigen Planungsstadium der Abflughafen und die Flugzeit noch nicht feststehen, legen wir den Plan für diesen Tag erst zu einem späteren Zeitpunkt  fest. Wir fliegen über den Atlantik direkt in die amerikanische Hauptstadt  Washington DC.

 

 2.  Tag Washington DC

Die vielen bedeutenden Gebäude und Monumente der Stadt lernen wir heute im Verlauf einer Stadtrundfahrt kennen. Dazu zählen untern anderem das Weiße Haus ( der Sitz des Präsidenten) das Hauptquartier des FBI, das Capitol ( Sitz des Senats  und des Repräsentantenhauses) Washington Monument mit den Fahnen der 50 Bundesstaaten und das Lincoln Memorial.  Auch der berühmte Heldenfriedhof Arlington auf dem viele berühmte Amerikaner, u.a. auch die beiden Kennedy Brüder John F. und Robert ihre letzte Ruhestädte gefunden haben, steht auf dem Programm. Für den Nachmittag bieten wir einen gemeinsamen Spaziergang im bedeutendsten  Machtzentrum der Welt an. In dessen  Verlauf werden wir u.a. die Gedenkstätte der im  Vietnamkrieg gefallenen Soldaten und das neue Martin-Luther King- Momorial besuchen.

 

3. Tag   Washington DC – Philadelphia – New York City

Am Morgen fahren wir mit dem Bus  zunächst durch den Bundesstaat Maryland, vorbei an der Großstadt Baltimore und erreichen die „Wiege der Nation,“ die Großstadt Philadelphia im Bundestaat Pennsylvania am Delaware River. In der Altstadt sehen wir uns die historischen Bauwerke aus der Gründerzeit an, die bei der für die Entstehung der Vereinigten Staaten von größter Bedeutung waren, unter anderem die Independence Hall in der 1776 die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet wurde  und die Old City Hall. das alte Rathaus von Philadelphia. Auch ein Blick auf die berühmte Freiheitsglocke darf natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag fahren wir dann durch  den Bundesstaat New Jersey nach New York City.

 

4. Tag    New York City

Wir haben zwei Tage Zeit, uns die  „Hauptstadt der Welt“ New City intensiv anzuschauen. Unsere Stadtrundfahrt am Vormittag führt uns vorbei am UN-Gebäude,der 5th Avenue mit ihren eleganten Kaufhäusern, dem Central Park und dem Broadway, Mekka der Unterhaltung. Auch der inzwischen zu großer Bedeutung aufgestiegene Trump Tower gehört zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Das Rockefeller Center, das Chrysler Building sind nur einige Beispiele der herausragenden Architektur der Stadt. Im Financial District an der Südspitze Manhattans liegt die Wall Street mit der New York Stock Exchange. All das kennen Sie längst aus unzähligen Fernseh- und Zeitungsbildern,  die aber das eigene Erleben keinesfalls ersetzen können. Am Abend steht das quirlige Zentrum der Stadt mit hun-derten von gastronomischen Betrieben, Theatern, Kaufhäusern  und Geschäften jeglicher Art, rund um den berühmten Times Square auf dem Programm. Ein atemberauben-des Erlebnis!

 

 5. Tag   New York City

Am zweiten Tag  unseres New York-Aufenthaltes haben Sie erneut Gelegenheit, „Big Apple“ auf eigene Faust zu erkunden. Hierzu gehört z.B. auch eine Fährüberfahrt zur berühmten Freiheitsstatue und zur Auswan-dererinsel Ellis Island und natürlich der neue, erst 2015 fertiggestellte gigantische One World Trade Center Tower (541 Meter). Als zweithöchstes Gebäude der Stadt lädt auch das „Sinnbild aller Wolkenkratzer“ das histo-rische Empire State Building  (381 Meter) zu einem Besuch auf der Aussichtsplattform ein. Auf Wunsch führen wir im Verlauf dieser beiden

Tage ein von uns geführtes gemeinsames Erkundungs- und  Besichti-gungsprogramm durch. Die Teilnahme daran ist freiwillig und kostenlos.

 

6. Tag    New York – New Port/ Rhode Island

Wir verlassen New York und  fahren parallel zur Atlantikküsten in einem dicht besiedelten Gebiet Richtung Nordosten.  In New Haven/Connecticut machen wir einen Stopp bei der berühmten Yale Universität, in der unzähligen prominente Amerikaner studiert haben. Weiter geht es entlang der Küste zunächst nach Groton. Hier ist  die Nautilus das  1954 erste atomkraft-getriebene U-Boot der Welt, zu besichtigen. Daneben befinden sich gigantische U-Bootswerften. Das nahe Hafenstädtchen Mystik strahlt eine typische  Neuengland-Atmosphäre aus. Weiter geht entlang der Atlantikküste mit ein paar Abstechern zu endlosen Atlantikstränden,  bis zu unserem Tagesziel Newport,  im kleinen Bundesstaat Rhode Island. Newport ist nicht nur das Mekka der amerikanischen Segler. Seit einem Jahrhundert haben sich Amerikas reichste Familien hier Sommerresi-denzen erbaut, die „cottages“ (= Hütten) genannt werden. Entlang des „10-Mile-Drive“ stehen viele dieser Herrenhäuser nebeneinander aufgereiht. Eines davon werden Sie besichtigen (Eintritt inklusive). Vielleicht das Breakers, das einmal der berühmten Eisenbahndynastie Vanderbilt gehörte.

 

7. Tag  Newport  -  Cape Code - Plymouth

Wir verlassen Newport, das in einer wunderschönen Buchtenlandschaft liegt und überqueren bald  Grenze zum Bundesstaat Massachusetts. Hier sind wir im Land des historischen  amerikanischen Walfangs. Hier spielte auch die Geschichte von Moby Dick. In New Bedford können wir in einem Museum einen Blick in die Geschichte das Walfangs werfen. Unser nächstes Ziel ist Hyannisport. Auch hier haben neben der Kennedy Familie viele prominenten amerikanische Familien Ihren Sommersitze. Wir sind jetzt auf der  Halbinsel Cape Code,  die  zu einem Mythos geworden ist. Über keine andere Region Neuenglands gibt es eine solche Fülle von Literatur und Poesie. Architekten bewundern den Baustil, Gourmets lieben die Küche und Künstler sind fasziniert von den ständig wechselnden Farben und Stimmungen. Genießen Sie die angenehme Atmosphäre in salziger Meeresluft, unendlicher Strän-de de und dem  bunten Leben in der kleinen Hauptstadt  Provincetown. Am Nachmittag erreichen wir dann  unser heutiges Tagesziel, die Hafenstadt Plymouth.

 

8., 9  und 10 Tag   Plymoth – Portland/Maine - Boston

Wir besuchen zunächst  Plimoth Plantation, ein Freilichtmuseum der Pilgrim Siedler, die 1620 mit der Mayflower hier angekommen sind. Die „Bewohner“ sind dem 17. Jahrhundert entsprechend gekleidet und man erhält einen unvergesslichen Eindruck von der damaligen Lebensweise. Neben dem Freilichtmuseum sehen Sie außerdem einen originalgetreuen Nachbau des berühmten Seglers Mayflower, mit dem die Pilgerväter, die im Prinzip auch als die Gründer der amerikanischen Nation gelten,  1620 von Europa aus die Küste Amerikas erreichten. Danach fahren wir weiter Richtung Norden, quer durch den Großraum der Metropole Boston, die wir heute nur auf einer Durchfahrt genießen können. Wir sind hier nun im Zentrum von  Neuengland. Dieses Gebiet wurde im 17. Jahrhundert vornehmlich von England aus besiedelt und bis zu Unabhängigkeit der USA auch von England beherrscht. Daraus entwickelte sich eine ganz besondere englisch beeinflusste Atmosphäre, die mit der Vermischung der  Ein-wanderer aus vielen Nationen und dem modernen Amerika ein unglaublich attraktives Flair erzeugt hat. Das alles wurde stets  vom weiten Atlantik, den attraktiven Hafen-städten mit Werften, alten Schiffe und der Fischerei, maßgeblich geprägt.  Wir besuchen heute und morgen mehrere dieser höchst fotogenen Hafenstädte, zu denen insbesondere Portsmouth, Kennebunkport (Sommersitz der Bush-Präsidentendynastie), Camden, Rockport , Bootbay Harboer und Rockport zählen Wir besuchen auch das Portland Head Light, eines der bekanntesten Seezeichen der Atlantikküste von Neuengland.

 

 

11. Tag   Boston

Boston ist eine der ältesten Städte der USA und hat eine Reihe von Sehenswürdigkei-ten zu bieten, die Sie vormittags während einer  Stadtrundfahrt kennenlernen werden. Die Geschichte zieht sich wie ein roter Faden durch die Stadt: der „Freedom Trail“ führt zu allen historischen Sehenswürdigkeiten. Altes und Neues verbindet sich zu einem harmonischen Gebilde. Gehen Sie nachmittags individuell auf Entdeckungstour durch die verwinkelten, kopf-steingepflasterten Gassen mit Buchläden, Kunstgalerien und vielen Straßencafés.

 

 

12. Tag     Rückflug nach Deutschland

 

13. Tag.   Ankunft in Deutschland

 

 

 

 

 

Leistungen:

  • Bustransfer von Ostfriesland + Wesermarsch vom/zum FlughafenFür Teilnehmer mit Wohnort

    außerhalb des nördlichen Weser-Ems-Gebietes organisieren wir ggf. eine individuelle An- und

    Abreise;.

     

  • Internationale Linienflüge nach Washington und zurück ab Bostonin der Economy Class;

    einschließlich Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Treibstoffzuschläge sowie Luftverkehrssteuer ;

     

  • 10 Übernachtungen in Hotels und Hotels Mittelklasse einschließlich Frühstück;

     

  • Bus-Transfers von den Flughäfen zu den Hotels und umgekehrt;

     

  • Bus Rundreise in klimatisierten Reisebussen gemäß Reiseprogramm;

     

  • Stadtrundfahrten in Washington, New York und Boston mit örtlichen Stadtführern;

     

  • Erfahrene, deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort:

     

  • Kostenlose Teilnahme an einer Reisevorbesprechung;

     

  • Betreuung durch unsere erfahrene Reisebegleitung während der gesamten Reis;.

     

  • Gepäcktransport: eine Gepäckstück(max. 23 kg) und ein normales Stück Handgepäck);

     

  • Umfangreiches Informationsmaterial;

     

  • Sicherungsschein für Ihre Reisezahlungen;

 

Reisepreis: 

Die Preise für September 2018 liegen zur Zeit noch nicht fest.   

 

Reisezeit:

voraussichtlich  4. bis 16 September 2018

 

 

Die Planung für diese Reise ist noch endgültig abgeschlossen.

Änderungen und Ergänzungen sind deshalb noch möglich.