Biker-Tour USA 





             Yellowstone NP – Rocky Mountains

                             und Mormonen

      

             vom 15. bzw. 18. Juni bis 2. Juli 2015

                                     

                                      mit

 

Option für einen dreitägigen Aufenthalt in New York

 





                                          

 

       Am Anfang dieser Biker-Tour bieten wir

        optional einen dreitägen Aufenthalt in

          der Weltmetropole New York City an. 

 

 

mit New York startet die Reise                   am 15. Juni 2015

und ohne New York                                     am 18. Juni 2015

 

Nähere hierzu nachfolgend in der Programmbeschreibung.

                       

 

                         Auf neuen Wegen

           durch den Wilden Westen der USA

 

Ganz besonders für Biker, die den Südwesten der USA mit seinen unvergleichlichen Highlights bereits kennen, planen wir 2015 eine interessante Alternativroute. Auch diese Tour ist geprägt vom Flair des  Wilden Westen, unendlichen Weiten, neuen  Highlights und fantastischen Eindrücken. Wir fliegen nach Salt Lake City, die moderne Hauptstadt des US-Bundesstaates Utah am großen Salzsee, die erst vor rund 160 Jahren von Mormonen gegründet wurde. Wir besuchen dann den bekannten Wintersportort Jackson in Wyoming und erreichen, vorbei an den mächtigen Gipfeln des Grand Teton Nationalparks, den berühmten Yellowstone Nationalpark. Dieser wurde 1872 als erster Nationalpark der USA gegründet und gilt verbreitet als schönster  National-park der Vereinigten Staaten. Danach durchqueren wir die fast menschenleeren Prärien des Bundestaates Wyoming. Rollendes Grasland in unendlich erscheinenden Weiten, mit weidenden Rinderherden und verstreut  liegenden Ranches vermitteln in diesem  Land, in dem einst Millionen von Büffeln und natürlich die idianische Urbevölkerung lebten, einmalige Eindrücke. Ein totaler Kontrast zum eng besie-delten Europa. Nächstes Ziel sind die Black Hills im  Bundes staat South Dakota. Hier besuchen wir Sturgis, den Ort in dem alljährlich Anfang August das weltgrößte Biker-Treffen stattfindet. Weitere Highlights sind der Mount Rushmore, mit den in den Fels gehauenen fast 20 Meter hohen Köpfen von vier populären amerikanischen Präsidenten. Noch gigantischer wirkt das nahe, noch im Bau befindliche Monument des legendären Indianerführers Crazy Horse. Nach einem Besuch im alten Fort Laramie tauchen wir ein in die gigantische Bergwelt der berühmten Rocky Mountains im Bundesstaat Colorado. Im Quellgebiet des Colorado River durchqueren wir zunächst den eindrucksvollen Rocky Mountains Nationalpark und erhalten im weiteren Verlauf unserer Tour einen tiefen Eindruck von der erhabenen Schönheit dieses majestätischen Gebirges. Am westlichen Rand der hohen Rockies lernen wir auf einer atemberauben-

benden Route das Colorado Nationalmonument kennen. Danach überqueren wir wieder die Grenze zum Bundestaat Utah und fahren, vorbei an der Geisterstadt Cisco , durch das grandiose Coloradotal nach Moab. Diese  ausgespro-chen hübsche Westernstadt ist für sich eine besondere Attraktion. Außerdem ist sie von mehreren fantastischen Nationalparks (Canyonlands NP, Arches NP und Death Horse  State Park) umgeben, der jeder für sich, in seiner landschaftlichen Schönheit und Einmaligkeit eine Reise wert sind. Wir verweilen deshalb in Moab fast zwei Tage. Die letzte Etappe unserer Tour bringt uns zurück nach Salt Lake City. Die Geschichte der Stadt ist eng mit dem Leben und der Religion der Mormonen verbunden ist. Im Temple Square, dem religiösen Zentrum der  Mormonen, lernen wir

die erstaunlichen Besonderheiten dieser außergewöhnli-chen Glaubensgemeinschaft kennen, deren Mitglieder Besuchenr einem  stets überaus freundlich und sympa-thisch begegnen.  

 

Auch auf dieser Tour gilt:

Wir organisieren diese Reise, reservieren die Flüge, die Unterkünfte und die Bikes und begleiten Dich und die Bikergruppe, während der gesamten Reise. Mit Rat und Tat, mit umfassenden Informationen bei den Reisevorbereitungen, sowie Rat und Hilfe bei Problemen  die während der Rundreise auftreten könnten. Während der Tour besprechen wir morgens das Tagesprogramm, die Fahrtstrecke und das Tagesziel. Anschließend nehmen wir die jeweilige Tagesetappe "unter die Räder". Unser Begleitfahrzeug steht für die Getränkeversorgung und auch bei individuellen Problemen zur Verfügung. Natürlich wird während der Pausen und auch abends die Geselligkeit in der Gruppe nicht zu kurz kommen. Bei einem saftigen Steak und einem Bierchen können die Teilnehmer dann am Abend die Ereignisse des Tages in angeregten Gesprächen Revue passieren lassen.

 

 

 

 

 

                      New York

 

Als äußerst interessante Option bieten wir, praktisch auf dem Weg in den Westen der USA,  einen dreitägigen Aufenthalt der der Weltmetropole New York City an.

 

 

Unser Programm  für Teil 1 New York:

 

1. Tag      Deutschland  - New York

In einem Direktflug erreichen Sie am späten Nachmittag New York, Anschließend Bustransfer zu unserem Hotel im Zentrum von Man-hattan. Genießen Sie bei einem  geführten abendlichen Spazier-gang das quirlige Leben in dieser Megacity,  die von vielen als die Welthauptstadt und als Sinnbild aller Großstädte der Erde ange-sehen wird. Eine Fahrt auf  den Empire State Building, immer noch das Synonym aller Wolkenkratzer, wird Sie mit einer spek-takulären Aussicht ebenso begeistern, wie das grelle, bunte Leben am abendlichen Times-Square.

 

2. und 3. Tag    New York

Unsere Stadtrundfahrt am Vormittag in dieser Stadt der Superlative führt uns vorbei am UN-Gebäude, der 5th Avenue mit ihren eleganten Kaufhäusern, dem Central Park und dem Broad-way, Mekka der Unterhaltung. Das Rockefeller Center, das Chrysler Building sind nur einige Beispiele der herausragenden Architektur der Stadt. Im Financial District an der Südspitze Manhattans liegt die Wall Street mit der New York Stock Ex-change. All das kennen Sie längst aus unzähligen Fernseh- und Zeitungsbildern,  die aber das eigene Erleben keinesfalls ersetzen können. Am Nachmittag und am Abend haben Sie erneut Gele-genheit, „Big Apple“ auf eigene Faust zu erkunden. Hierzu gehört z.B. auch eine Fähr-überfahrt zur berühmten Freiheitsstatue und zur Auswandererinsel Ellis Island und natürlich der erst in diesem Jahr fertiggestellte gigantiche One World Trade Center Tower. Auf Wunsch führen wir im Verlauf dieser beiden Tage ein von uns geführtes Erkundungs- und  Besichtigungsprogramm durch. Die Teilnahme daran ist freiwillig und kostenlos.

 

4. Tag:  New York - Salt Lake City (Utah)

Bis zum Transfer zum Flughafen  haben Sie noch einmal Gelegenheit, letzte Eindrücke von der Riesenmetropole New York zu gewinnen oder Souvenirs einzukaufen. Am Nachmittag starten wir dann zu unserem Weiterflug nach Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah.

 

 

Einige Bilder von New York finden Sie am Ende der Programmbeschreibung !

 

 

 

 

 

Unser Programm  für die Biker-Tour:

 

 

1/4. Tag   Deutschland – Salt Lake City, Utah, USA

 Unsere Reise beginnt mit einem Bustransfer  von Ostfriesland zum Flughafen *). Ziel unseres Fluges über den Atlantik und
über das nordamerikanische Festland ist Salt Lake City, die

Stadt am großen Salzsee und Hauptstadt des US-Bundes-

staates Utah.  

 *) Der  Abflughafen steht z.Z. noch nicht endgültig fest.

 

Teilnehmer, die sich für die New York-Option entschieden haben, treffen ebenfalls am  Nachmittag in Salt Lake City ein.

 

 

2/5. Tag   Salt Lake City -  Logan (Utah) (ca. 240 km)

Am Vormittag übernehmen wir bei Eagle Rider unsere Bikes.
Nach einer kurzen Proberunde kann die etwa
3300 km lange Rundfahrt  dann beginnen. Unser erstes Ziel ist die Provinz-

stadt Logan am nördlichen Ende  des großen Salzsees. Unterwegs machen wir einen Abstecher zum „Golden Spike
Historie Site Hier wurde am 10. Mai  1869 die erste durch-

gehende Eisenbahnverbindung durch den amerikanischen
Kontinent mit einem goldenen Nagel zusammengefügt.

 

3/6 Tag   Logan – Jackson (Wyoming) (ca. 300 km)

Nach kurzer Fahrtstrecke  erreichen wir heute Morgen den

282 qkm  großen Bear Lake im Bundesstaat Idaho. Danach

lernen wir im „Oregon-Trail-Center“ in der kleinen Stadt Mont-

pelier einiges über die Geschichte der legendären Siedler-

trecks  in den Westen kennen. Wir überqueren danach die

Grenze zum Bundesstaat  Wyoming und erreichen auf unse-

rer Fahrt durch eine herrliche  Mittelgebirgslandschaft am

Abend den bekannten Wintersportort Jackson. Hier paart sich

eine alpine Hochgebirgslandschaft  mit dem Flair des Wilden Westens zu einer höchst interessanten Mischung.  

 

4/7. Tag   Jackson - Yellowstone-Nationalpark (ca. 200 km)

Wir fahren nach dem Start zunächst durch das  Gebiet von Jackson Hole am Massiv des 4200 Meter hohen Grand Teton.

Die  Bergkette des Grand Teton Nationalparks wird uns dann

mit seinen  grandiosen Ausblicken fast den ganzen  Tag be-

gleiten. Im berühmten Yellowstone Nationalpark treffen wir

dann zunächst auf unzählige Geysire, von denen der mächti-

ge "Old Faithfull"  mit seinen regelmäßigen Ausbrüchn der be-

kannteste ist.

 

5/8. Yellowstone- Nationalpark - Worland  (ca. 360 km)

Heute steht der Yellowstone Park im Mittelpunkt. Wir werden

hier erneut fantastische, ständig wechselnde Landschaften erleben. Dabei werden wir hautnah wild lebende Büffelherden

und mit etwas Glück, auch den ein oder anderen Bären in

freier Wildbahn zu sehen bekommen. Der Höhepunkt wird

heute ein Blick auf den Wasserfall des Yellowstone-River

am Inspiration Point sein. Ein unvergesslicher Anblick ! Am

späten Nachmittag verlassen wir das Yellowstone-Gebiet wie-

der und erreichen am Abend die Präriestadt Worland.

 

6/9. Tag   Worland – Deadwood (South Dakota) (ca. 420 km)

Im Tagesverlauf genießen wir die Weite  der unendlichen,

fast menschenleeren Prärie. Kaum eine Ampe wird uns heute

zum Anhalten auffordern. In Wyoming kommen nur 2 Men-

schen auf einen Quadratkilometer. Eine entspannte Fahrt

durch „rollendes“ Grasland mit Rinderherden und verstreuten Ranches.

 

7/10. Tag Deadwood – Newcastlle (Wyoming)   (175 km)

In den Black Hills am westlichen Rand des Bundesstaates

South Dakota erwarten uns heute eine Reihe weiterer High-

lights: Zunächst statten wir der kleinen Stadt Sturgis, in der alljährlich das größte Motorradtreffen der Welt stattfindet,
einen Besuch ab. Auch wenn die Sturgis Rally bei unserem Besuch schon wieder einige Tage zurückliegt, können wir

uns dennoch einen Eindruck von diesem Mekka aller Motorradfahrer verschaffen. Danach besuchen wir Mount Rushmore mit den berühmten monumentalen Präsidenten-

köpfen und sehen uns anschließend auch noch das ebenso
gigantische Monument des legendären Indianerführers  

Crazy Horse an. 

 

8/11. Tag   Newcastle - Fort Collins (Colorado)  (ca. 420 km)

Am Vormittag präsentiert sich uns noch einmal das einsame Cowboy- und Rinderland Wyoming. Wir besuchen das legen-

däre Fort  Laramie und begeben uns dann noch einmal auf

die Spuren der Geschichte des legendären Oregon -Trail.

Wir passieren die Stadt Cheyenne und erreichen unser heu-

tiges Tagesziel Fort Collins am östlichen Rand der Rocky
Mountains.

 

9/12. Tag   Fort Collins -  Edwards (ca. 290 km)

Heute erwarten uns die hohen Rocky Mountains  im Bun-

desstaat Colorado. Dabei durchqueren wir zunächst den

Rocky  Mountain Nationalpark auf einer traumhaften Biker-

strecke und passieren dabei zahlreiche Drei- bis Viertau-

sender. Hier befindet sich auch das Quellgebiet des berühm-

ten Colorado River. Auf dieser Tagesfahrt erleben wir  die mächtigen Rocky Mountains in ihrer ganzen Schönheit und
Vielfalt. Gigantische verschneite Gipfel, christallklare Berg-

seen, geschwungene Bergstraßen und idyllische Wintersport-

orte.

 

10/13. Tag   Edwards - Moab (Utah)  (ca. 400 km)

Nach etwa zwei Stunden Fahrtzeit auf der Interstate 70

erwartet uns heute ein weiteres Naturwunder. Wir durch-

queren  die grandiose Landschaft des Colorado National-

monumentes mit tiefen Schluchten und gelb-roten
Felsmassiven. Danach überqueren wir wieder die Grenze

nach Utah und besuchen die Geisterstadt Cisco. Anschlies-

send fahren wir durch das atemberaubend schöne Colorado-

Tal und kommen dann am Nachmittag im hübschen Western-

städtchen Moab an.

 

11/14. Tag  Moab und Umgebung (ca. 100 km)

In Moab machen wir heute Station, um uns die gigantischen Naturwunder der Umgebung ausgiebig anzusehen. Dazu

gehören insbesondere der Arches-Nationalpark, der Can-

yonlands-Nationalpark und der Death Horse State Park.

Diese Parks bieten Bikern schier unglaubliche Panorama-

strecken und gigantische Ausblicke.

 

12/15. Tag   Moab – Salt Lake City   (ca.  375 km)

Die letzte Etappe unserer Rundreise führt uns heute durch

schöne Landschaften im mittleren Teil des Staates Utah

zurück in die Hauptstadt Salt Lake City. Bevor  wir unser heu-

tiges Tagesziel erreichen, machen wir noch einen Abstecher

zu dem  größten von Menschen geschaffenen Loch in der

Erde. Die offene Kupfermine im  Bingham Canyon ist eine

fast 1000 Meter tiefe, offene Kupfermine und stellt eine ein-

malige Weltsensation dar.

 

13/16. Tag   Salt Lake City

Nach dem Frühstück geben wir zunächst unsere Bikes ab

und erkunden anschließend die attraktive Stadt am  großen Salzsee. Die Glaubensgemeinschaft der Mormonen hat aus

der Gegend um Salt Lake City, seit Ihrer Ankunft im Jahre

1847, aus einer trockenen unfruchtbaren Wüste ein blühendes Paradies geschaffen. Im  Temple-Square, ihrem religiösen Zentrum, erfahren wir von freundlichen und völlig unaufdring-

lichen Mormonen viel interessantes über ihre Geschichte

und ihre Gebräuche. Dabei genießen wir das bunte Leben in dieser hübschen Metropole. 

 

14/17. Tag  Abreise

Bis zum Transfer zum Flughafen ist dieser Tag programmfrei.

 

15/18. Tag  Ankunft in Deutschland

Am Vormittag landen wir wieder in Deutschland. Am Flugha-

fen wartet bereits unser Transferbus, der uns zurück nach Ostfriesland bringt.

 

 

 

 

Unsere Leistungen: 

 

  • Bustransfer von Ostfriesland zum Flughafen und zurück. Für Teilnehmer außerhalb des nördlichen Weser-Ems-Gebietes  organisieren wir ggf. eine individuelle Anreise; 
  • Linienflüge Deutschland - Salt Lake City und zurück
  • in der Economyklasse, einschließlich Steuern und Gebühre 
  • ESTA-Anmeldung einschließlich Einreisegebühr 
  • 11Tage Motorradmiete einschließlich Steuern und       Versicherungen (100 $% Vollkasko ohne SB) 
  • 13 Übernachtungen in landestypischen Motels oder Hotels; 
  • Vorbereitungsbesprechung mit umfassenden (Vor)rmationen; 
  • Betreuung und Führung durch eine erfahrene Reisebegleitung während der gesamten Reise mit 
  • Begleitfahrzeugwährend der Biker-Rundreise ;   
  • Reiselektüre, Landkarten, Info-Material etc.; 
  • Sicherungsscheinfür Reisezahlungen.

 

 

 

 

Preise für die Motorradrundreise:

       3.692,00 €  im Doppelzimmer für Motorradfahrer

                           (einschließlich Motorradmiete etc.)

       2.099,00 €  im Doppelzimmer  für Soziusfahrer

                            (ohne eigenes Motorrad)

          677,00 €  Einzelzimmerzuschlag

 

    

 

 

 Verlängerungsprogramm New York:

 

      Leistungen:

      > Flug-Mehrpreis für den Zwischenaufenthalt in New York;

      > Flughafentransfers;

      > 3 Übernachtungen in einem zentral gelegenen Mittelklasse-

         Hotel;

      > halbtätige Stadtrundfahrt;

      > Reisebetreuung und geführte Stadterkundungen;

 

Preise für das Verlängerungsprogramm:

 

           599,00 € im Doppelzimmer

           275,00 € Einzelzimmerzuschlag

 

    

 

Nicht im Reisepreis enthalten (gesamte Reise) :

 

Änderungen vorbehalten

 

  • Verpflegung
  • persönliche Reiseversicherungen

  • Bike-Benzin (ca. 180 €o pro Bike)

  • Eintrittsgebühren in die Nationalparks (ca. 40 € p.P.)


  •  



Reisebedingungen:

 

 

Änderungen vorbehalten

Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen des Veranstalters Globus-Reiseservice, FriedeburgDie Buchung wird mit der schriftlichen Durchführungs-

bestätigung durch den Veranstalter verbindlich. Weitere Bedingungen, insbeson-

dere Zahlungsbedingungen sowie die besonderen Bedingungen für diese Motor-

radRundreise sind in den Buchungsunterlagen aufgeführt und sind Bestandteil dieses Angebotes. Änderungen vorbehalten.